Zitate und Sprüche mit dem Tag „Wille“

„Dem stärksten Willen fehlt oft die Kraft, die einer zarten Emotion selbstverständlich ist.“ Elfriede Hablé

„Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen.“ Mahatma Gandhi

„Mit zwanzig regiert der Wille, mit dreißig der Verstand und mit vierzig das Urteilsvermögen.“ Benjamin Franklin

„Die Freiheit der Meinung setzt voraus, daß man eine hat.“ Heinrich Heine

„Der Weisheit Nahrung ist, die Kunst zur eigenen Willensbildung.“ Esragül Schönast