Zitate und Sprüche mit dem Tag „Weisheit“

„Unkraut wächst in zwei Monaten, eine rote Rose braucht dafür ein ganzes Jahr.“ Mevlana Celaleddin Rumi

„Wenn jeder dem anderen helfen wollte, so wäre allen geholfen.“ Marie von Ebner-Eschenbach

„Jedes Leben hat seinen Sinn und seine eigene Würde. Kein Lebensabschnitt ist umsonst, zumal nicht einer in der Not.“ Richard von Weizsäcker

„Intelligenz ist jene Eigenschaft des Geistes, dank derer wir schließlich begreifen, dass alles unbegreiflich ist.“ Emile Picard

„Habgier und Frieden schließen einander aus.“ Erich Fromm

„Solange man selbst redet, erfährt man nichts.“ Marie von Ebner-Eschenbach

„Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis und jeder Augenblick ein Geschenk.“ Ina Deter

„Mein Vater pflegte zu sagen: Sprich nicht lauter, argumentiere weiser.“ Desmond Mpilo Tutu

„Zufriedenheit ist der Stein der Weisen, der alles in Gold verwandelt das er berührt.“ Benjamin Franklin

„Ein guter Aphorismus ist die Weisheit eines ganzen Buches in einem einzigen Satz.“ Theodor Fontane

„Es muss ein Defekt sein, in Geldwert zu denken, wenn die Währung Leben heißt.“ Else Pannek

„Der Jammer bei den Weltverbesserern ist, dass sie nicht bei sich selber anfangen.“ Mark Twain

„Wissen sollte man durch Weisheit ersetzen, dadurch wird Sorge schwinden. Alles nur mit dem Verstand erfassen zu wollen, wird Weisheit vertreiben.“ Konfuzius

„Nach Leiden und Verlusten werden die Menschen bescheidener und weiser.“ Benjamin Franklin

„Die Weisheit eines Menschen misst man nicht nach seinen Erfahrungen, sondern nach seiner Fähigkeit, Erfahrungen zu machen.“ George Bernard Shaw