Zitate und Sprüche mit dem Tag „Weg“

„Lügen können Kriege in Bewegung setzen, Wahrheiten hingegen können ganze Armeen aufhalten.“ Otto von Bismarck

„Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.“ Konfuzius

„Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.“ Mahatma Gandhi

„Wenn man erfolgreich sein möchte, sollte man lieber auf neue Wege ausscheren, als die ausgewaschenen Pfade des akzeptierten Erfolgs zu bereisen.“ Timothy Ferriss

„Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt.“ Laotse

„Wer von Anfang an genau weiß, wohin sein Weg führt, wird es nie weit bringen.“ Napoleon

„Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge.“ Kurt Marti

„Der Sinn des Reisens ist, an ein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein.“ Theodor Heuss

„Kaum verloren wir das Ziel aus den Augen, verdoppelten wir unsere Anstrengungen.“ Mark Twain

„Ich glaube, dass die Ungeduld, mit der man seinem Ziele zueilt, die Klippe ist, an der oft gerade die besten Menschen scheitern.“ Friedrich Hölderlin

„Am Ziele deiner Wünsche wirst du jedenfalls eines vermissen: dein Wandern zum Ziel.“ Marie von Ebner-Eschenbach

„Auf dem Weg zum Erfolg seine Persönlichkeit liegen zu lassen, ist Misserfolg höchstpersönlich.“ Esragül Schönast

„Wer ein Ziel will, darf den Weg nicht scheuen.“ Theodor Fontane

„Wer ein Ziel hat, nimmt auch schlechte Straßen in Kauf.“ Kyrilla Spiecker

„Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet stets nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben.“ Konfuzius

„Vielleicht fällt man auch nur hin, damit man die Richtung wechseln kann und der neue Weg sich als ein Segen erweist.“ Esragül Schönast

„Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklich-sein ist der Weg.“ Buddha