Zitate und Sprüche mit dem Tag „Mutter“

„Es gibt leider nicht sehr viele Eltern, deren Umgang für die Kinder ein Segen ist.“ Marie von Ebner-Eschenbach

„Eltern verzeihen ihren Kindern die Fehler am schwersten, die sie selbst ihnen anerzogen haben.“ Marie von Ebner-Eschenbach

„Die so häufige und feste Elternliebe erkläre ich mir auch daraus, daß im ganzen anfangs alle Kinder gut und sogar schön sind.“ Jean Paul

„Die Mütter geben unserem Geiste Wärme und die Väter Licht.“ Jean Paul

„Die Liebe der Eltern flackert nicht umher wie die Liebe junger Herzen, sie sitzt tief und bleibt beständig, und wenn sie auch einmal in den Winkel gestampft wird, so bricht sie immer wieder hervor.“ Gustav Freytag

„Die Eltern gehören den Kindern; denn um der Kinder willen sind sie Eltern geworden.“ Adolf Kolping

„Der Riß, der die Eltern trennt, geht meistens auch durch die Herzen der Kinder.“ Friedrich Spielhagen

„Also wenn man mich fragt, wem ich blind vertraue, auf wen ich immer zählen kann und wem der größte Dank gebührt, würde ich ohne zu überlegen sagen: Mama.“ Esragül Schönast