Zitate und Sprüche mit dem Tag „gehen“

„Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen - doch es wachsen keine Blumen auf ihr.“ Vincent van Gogh

„Lass dich nicht gehen, geh selbst!“ Magda Bentrup

„Man muß manchmal von einem Menschen fortgehen, um ihn zu finden.“ Heimito von Doderer

„Diejenigen, die gehen, fühlen nicht den Schmerz des Abschieds. Der Zurückbleibende leidet.“ Henry Wadsworth Longfellow

„Man muss durch schlechte Erfahrungen hindurchgehen und nicht drumherum.“ Liza Minnelli

„Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden.“ Marlon Brando

„Kaum verloren wir das Ziel aus den Augen, verdoppelten wir unsere Anstrengungen.“ Mark Twain

„Geh nicht immer auf dem vorgezeichneten Weg, der nur dahin führt, wo andere bereits gegangen sind.“ Johann Wolfgang von Goethe

„Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.“ Jean Paul

„An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.“ Charlie Chaplin

„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.“ Johann Wolfgang von Goethe