„Es würde viel weniger Böses auf Erden geben, wenn das Böse niemals im Namen des Guten getan werden könnte.“ Marie von Ebner-Eschenbach

„Es ist gut, wenn uns die verrinnende Zeit nicht als etwas erscheint, das uns verbraucht oder zerstört, sondern als etwas, das uns vollendet.“ Antoine de Saint-Exupery

„Es ist gut, sich aussprechen zu können. Es ist gefährlich, es nicht zu können.“ Hermann Oeser

„Es gibt keine Grenzen. Nicht für den Gedanken, nicht für Gefühle. Die Angst setzt die Grenzen.“ Ingmar Bergman

„Es gibt kein Vergangenes, das man zurücksehnen dürfte, es gibt nur ein ewig Neues, das sich aus den erweiterten Elementen des Vergangenen gestaltet.“ Johann Wolfgang von Goethe

„Es gehört Mut dazu, sich seiner Angst zu stellen und sie auszuhalten.“ Hoimar von Ditfurth

„Die Zeiten, in denen du ein kleiner junger Baum warst, sind schon lange vorbei. Du hast deine Wurzeln ausgebreitet, deine Äste ausgestreckt und bist ein Vorbild für kommende Generationen geworden.“ Unbekannt

„Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen.“ Albert Einstein

„Die ersten vierzig Jahre unseres Lebens liefern den Text, die folgenden dreissig den Kommentar dazu.“ Arthur Schopenhauer

„Das Leben wird nach Jahren gezählt und nach Taten gemessen.“ Laotse