„In der kleinen Welt, in welcher Kinder leben, gibt es nichts, dass so deutlich von ihnen erkannt und gefühlt wird, als Ungerechtigkeit.“ Charles Dickens

„In der Idee leben heißt das Unmögliche behandeln, als wenn es möglich wäre.“ Johann Wolfgang von Goethe

„Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.“ Immanuel Kant

„Gewissenlosigkeit ist nicht Mangel des Gewissens, sondern der Hang, sich an dessen Urteil nicht zu kehren.“ Immanuel Kant

„Familie ist und bleibt der Ort, wo Menschen in ganz besondere Weise mit ihren Eigenheiten, Stärken und Schwächen angenommen werden.“ Hannelore Rönsch

„Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.“ Albert Einstein

„Erziehung besteht aus zwei Dingen: Beispiel und Liebe.“ Friedrich Fröbel

„Erst bei den Enkeln ist man dann so weit, dass man die Kinder ungefähr verstehen kann.“ Erich Kästner

„Erfahrung ist verstandene Wahrnehmung.“ Immanuel Kant

„Eines der traurigsten Dinge im Leben ist, dass ein Mensch viele gute Taten tun muss, um zu beweisen, dass er tüchtig ist, aber nur einen Fehler zu begehen braucht, um zu beweisen, dass er nichts taugt.“ George Bernard Shaw