„Zeichnen ist eine Form des Nachdenkens auf dem Papier. “ Saul Steinberg

„Vertrauen zu genießen ist ein größeres Kompliment als geliebt zu werden.“ George Macdonald

„Nicht, was ich habe, sondern was ich schaffe, ist mein Reich.“ Thomas Carlyle

„Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern macht sichtbar.“ Paul Klee

„Dreistigkeit ist ein Kind der Unwissenheit und Gemeinheit.“ Francis Bacon

„Die Tatsache, dass die Menschen mit zwei Augen und zwei Ohren, aber nur mit einem Mund geboren werden, lässt darauf schließen, dass sie zweimal so viel sehen und hören als reden sollten.“ Marie de Sévigné

„Die Ideen sind nicht verantwortlich für das, was die Menschen aus ihnen machen.“ Werner Heisenberg

„Der Wechsel allein ist das Beständige.“ Arthur Schopenhauer

„Das einzige, was niemand glauben will, ist die Wahrheit.“ George Bernard Shaw

„An sich denkt der Mensch nur an sich.“ Gerhard Uhlenbruck