„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit.“ Immanuel Kant

„An den Frieden denken heißt, an die Kinder denken.“ Michail Gorbatschow

„Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.“ Kurt Tucholsky

„Was wir am nötigsten brauchen, ist ein Mensch, der uns zwingt, das zu tun, das wir können.“ Ralph Waldo Emerson

„Es ist leicht den Hass, schwer die Liebe, am schwersten Gleichgültigkeit zu verbergen.“ Ludwig Börne

„Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt.“ Gotthold Ephraim Lessing

„Bedauern bringt im Leben nichts. Es gehört zur Vergangenheit. Alles, was wir haben, ist das Jetzt.“ Marlon Brando

„Alles was man vergessen hat, schreit im Traum um Hilfe.“ Elias Canetti

„Man trägt viel im Herzen, was man nie einem anderen Menschen mitteilen kann.“ Greta Garbo

„In der Aufstellung unserer Grundsätze sind wir strenger als in ihrer Befolgung.“ Theodor Fontane