„Wer den schlechtesten Gebrauch von seiner Zeit macht, jammert am meisten, dass sie so knapp ist.“ Jean de La Bruyère

„Viele Worte sind lange zu Fuß gegangen, ehe sie geflügelte Worte wurden.“ Marie von Ebner-Eschenbach

„Treue hat nur Wert als ein Gegengeschenk, sonst ist sie die größte Verschwendung.“ Arthur Schnitzler

„Respekt und Achtung verlieren sich am schnellsten in der Wut.“ Julian Nasiri

„Ich kann nicht nur da sitzen und darauf warten, dass mir die guten Dinge passieren. Ich muss sie schon passieren lassen.“ Cecelia Ahern

„Einsamkeit ist der Weg, auf dem das Schicksal den Menschen zu sich selber führen will.“ Hermann Hesse

„Wenn man mir zustimmt, habe ich immer das Gefühl, im Unrecht zu sein.“ Oscar Wilde

„Vom Ziel haben viele Menschen einen Begriff, nur möchten sie es gerne schlendernd erreichen.“ Johann Wolfgang von Goethe

„Manchmal muss man einfach ein Risiko eingehen und seine Fehler unterwegs korrigieren.“ Lee Iacocca

„Es ist besser, sich von Zweifeln beunruhigen zu lassen, als lange im Irrtum zu verweilen.“ Alessandro Manzoni